Prototypenförderung für innovative Technologien

Im Wege einer gemeinsamen Ausschreibung des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst und des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg wird mit der Prototypenförderung das Innovationspotenzial von identifizierten Forschungsergebnissen geprüft, nachgewiesen und bewertet werden, um mögliche Anwendungsbereiche zu erschließen. Damit soll ein Beitrag zur Schließung der Forschungs- und Finanzierungslücke zwischen der wissenschaftlichen Forschung und der wirtschaftlichen Verwertung („Valley of Death“) geleistet werden.

Der Förderaufruf richtet sich an Antragstellende aus Baden-Württemberg. Die Umsetzung der Vorhaben soll in Baden-Württemberg stattfinden, wobei grundsätzlich auch grenzüberschreitende Kooperationen mit ausländischen Partnern denkbar sind.

Antragsberechtigt sind ausschließlich die staatlichen Hochschulen, die von Bund und Ländern gemeinsam grundfinanzierten außeruniversitären Forschungsinstitute der Max-Planck-Gesellschaft, der Leibniz-Gemeinschaft, der Fraunhofer-Gesellschaft und der Helmholtz-Gemeinschaft, jeweils mit Sitz der Institute in Baden-Württemberg sowie die einzelnen Forschungseinrichtungen aus dem Verbund der Innovationsallianz Baden-Württemberg e.V.

Vor dem Hintergrund der EFRE-Mindestfördersumme in Höhe von 100.000 Euro müssen die zuwendungsfähigen Gesamtausgaben eines Vorhabens mindestens 250.000 Euro betragen. Das maximale Gesamtfördervolumen je Vorhaben beträgt bis zu 450.000 Euro (90% der Gesamtkosten), davon max. 200.000 Euro aus EFRE-Mitteln (40%) und maximal 250.000 Euro (50%) aus Landesmitteln. Die verbleibenden 10% entsprechen den Eigenmitteln der antragstellenden Einrichtung.

Ein Projektbudget von mehr als 500.000 Euro ist grundsätzlich möglich. Eine Erhöhung des maximalen Gesamtfördervolumens von 450.000 Euro ist jedoch ausgeschlossen. Die Differenz geht zulasten des Zuwendungsempfängers.

Das Förderverfahren ist einstufig angelegt. Anträge können bis zum 04.07.2022 eingereicht werden.

Web-Seminar für Antragsteller

Am Dienstag, den 24. Mai 2022 findet von 10:00 – 12:00 Uhr ein Web-Seminar für interessierte Antragsteller statt. In diesem Rahmen stehen Vertreterinnen und Vertreter von VDI/VDE, des Wissenschafts- und Wirtschaftsministeriums sowie der L-Bank für Fragen zur Verfügung.  Eine Teilnahme ist nach erfolgreicher Registrierung über den nachfolgenden Link möglich: https://register.gotowebinar.com/register/2286492027192165645

Antragsformulare zum Förderaufruf

Die Antragsformulare zum Förderaufruf sowie weitere Informationen finden Sie unter der Förderung “Prototypenförderung

Kontakt

Administrativ / Finanziell:

L-Bank
Bereich Finanzhilfen
Frau Birgit Zieger
0721 150-1992
E-Mail: efre(at)l-bank.de

Fachlich / Inhaltlich:

VDI/VDE Innovation + Technik GmbH
Geschäftsstelle Stuttgart
Herr Philip Höflinger
Telefon: 0711 658 355 19
E-Mail: prototypen(at)vdivde-it.de